Opus 160 Helsinki Mikael-Agricolakirkko/Finnland

Umbau der Virtanenorgel von 1969
Fertigstellung: 2005

Diese Orgel wurde von uns gründlich überarbeitet und umgestaltet. Die, von einem Architekten entworfene, Prospektfront zeigte sich kastenartig, mit vielen, abwechselnd groß und klein aufgestellten Kupferprospektpfeifen. Fast alle Kupferpfeifen wurden ausgetauscht; bei einigen Registern haben wir die Mensur erweitert, um einen tragfähigeren Klang zu erhalten. Auch wurden einige Register komplett erneuert. Das Pedal besaß keinen Subbass 16’. Hierfür wurde eine neue Pedallade gebaut, auf der nun Subbass 16’ und Gedacktbass 8’ stehen. Dieses Pedal wurde in einem eigenen Gehäuse hinter die Orgel gestellt. Es erfolgte eine sorgfältige Nachintonation hin zu einem tragfähigen Klang, der aber seine Herkunft aus dem Neobarock nicht verleugnet.

Vor die ehemals dünnen Lisenen der einzelnen Prospektpfeifentürme haben wir breitere Rahmenstücke vorgesetzt. Zusammen mit der veränderten Prospektpfeifenaufstellung konnten wir so die eigentlich bereits vorhandene Stimmigkeit der Proportionen sichtbar machen. Leider hat der Vertreter des finnischen Denkmalsames darauf bestanden, die Orgel wieder in einem aufdringlichen Braun zu streichen.

 

Disposition: [32 KB]